Spatenstich für Gymnasium Diedorf
Datum
September 2013
Text- und Bildrechte
Text und Bild Architekten Hermann Kaufmann
Projektinfo

Spatenstich für Schmuttertal Gymnasium

Der Neubau des Schmuttertal Gymnasiums Diedorf soll als Modellprojekt optimal architektonische, bauliche und technische Voraussetzungen für ein zukunftsfähiges Lern- und Lehrumfeld schaffen und gleichzeitig im Hinblick auf vorbildlichen aktiven Umweltschutz als nachhaltiger Holzbau mit hoher Gestaltungsqualität im Pulsenergiestandard konzipiert werden.

Das Projekt wird für diese ambitionierte Zielstellung einen integrierten Planungsansatz aufzeigen, der aus einem von der Schulfamilie entworfenen pädagogischen Ansatz heraus entwickelt wird. Ziel ist es, durch einen integralen Planungsprozess architektonische und bauliche Qualität zu schaffen, die aus der Integration des pädagogischen Konzepts, den energetischen Anforderungen, den Komfortanforderungen, den Anforderungen an eine gesunde Lernumgebung und aus den entwurflich – konstruktiven Rahmenbedingungen erwächst.

Die  Planung des Schmuttertal Gymnasiums Diedorf stellte für alle Planungsbeteiligten eine besondere Aufgabe dar. Dies lag vor allem an der außergewöhnlich komplexen baulichen Struktur des Gebäudes, aufgrund der offenen Lernlandschaften sowie den dadurch bedingten vielfältigen und neuartigen Nutzungsanforderungen.