Datum
Dezember 2019
Text- und Bildrechte
Text thomaswechspreis, Bild Stefan Müller-Naumann
Projektinfo

thomaswechspreis 2018: Anerkennung für Schmuttertal Gymnasium

Der thomaswechspreis ist der regionale Architekturpreis des BDA Bayern innerhalb Schwabens.

Bereits zum 9. Mal zeichnet er herausragende Projekte im Regierungsbezirk Schwaben aus. Im Mittelpunkt standen wieder das Werk, der Bauherr und sein Architekt. Der thomaswechspreis wird alle drei Jahre an Bauherren und Architekten gemeinsam verliehen.

Insgesamt 67 Arbeiten aus ganz Bayerisch-Schwaben wurden zum diesjährigen thomaswechspreis eingereicht.

In einer ersten Online-Runde hab en die drei internationalen Jurymitgliedern Bernardo Bader (Dornbirn, Vorarlberg, Österreich) Armand Ruinelli (Soglio,  Graubünden, Schweiz) und Michaela Wolf (Brixen, Südtirol, Italien) 31 Einreichungen auf dieShortlist gesetzt. Nach einer weiteren Abstimmung wurden 10 Bauten zwischen Diedorf und Oberstdorf von der Jury persönlich besucht.

Das Schmuttertal Gymnasium, Diedorf  erhielt eine Anerkennung und das Gipfelrestaurant Nebelhorn,  Oberstdorf kam in die engere Wahl.