Datum
Dezember 2022
Text- und Bildrechte
Stiftung Schönau
Links

Richtfest für Holzbau-Projekt der Stiftung Schönau in Brühl

Heidelberg, 21.09.2022

Das Holzbauprojekt der Stiftung Schönau liegt trotz unvermeidlicher Lieferengpässe gut im Zeitplan: Knapp ein Jahr nach dem Spatenstich wurde Richtfest im Brühler Neubaugebiet Bäumelweg gefeiert. Die Stiftung Schönau errichtet dort vier Mehrfamilienhäuser mit insgesamt 39 Mietwohnungen in nachhaltiger Holzbauweise – gebaut mit Holz aus dem stiftungseigenen Forst. Die Fertigstellung ist für den Sommer 2023 geplant. Einen Einblick in den Stand der Bauarbeiten gewährt eine Webcam auf der Homepage der Stiftung.

Im Beisein der beteiligten Architekturbüros und Bauunternehmen sowie Vertreter der Gemeinde Brühl fand das Richtfest statt. Alle vier Baukörper befinden sich in unterschiedlichen Stadien der Fertigstellung, das endgültige Erscheinungsbild ist bereits erkennbar. Ingo Strugalla, Geschäftsführender Vorstand verwies auf die Nachhaltigkeit des Projekts:

„Die Verwendung von Holz aus unseren Stiftungswäldern und dessen regionale Verarbeitung reduzieren den ökologischen Fußabdruck deutlich. Photovoltaikanlagen und Wärmepumpen sind klimafreundlich und bescheren unseren Mietern eine weitgehende Unabhängigkeit von steigenden Energiepreisen.“

Zudem entlaste man mit der zeitnahen Bereitstellung von Mietwohnungen den angespannten, regionalen Wohnungsmarkt, denn „jede Wohnung zählt“. Eine besondere Herausforderung ist das Einhalten des Zeitplans. „Die Holzkonstruktionen stehen, der nächste Schritt ist der Innenausbau. Wir kämpfen mit Lieferengpässen bei banalsten Baumaterialien wie dem Dämmmaterial, sind aber guter Dinge, dass wir den anvisierten Fertigstellungstermin im Sommer 2023 halten können“, beschreibt Strugalla den aktuellen Stand der Dinge. [Stiftung Schönau, 2022]