Fuchs Reinhard

Projektinfos

00_42

  • Projektleitung
    Martin Rümmele
  • Bauherr
    Dr. Reinhard Fuchs

    Standort
    Langen

    Fertigstellung
    2001

    Projektdaten
    NGF 425 m², BGF 470 m²,
    BRI 1.384 m³

    Rechte
    Text Hermann Kaufmann + Partner ZT GmbH,
    Foto Ignacio Martinez

    Fachplaner
    • Tragwerksplanung
      Mader + Flatz Baustatik ZT GmbH, Bregenz


    Fuchs, Langen

    Eine ruhige Linienführung prägt die Architektur des Wohnhauses.

    Anstelle des abbruchreifen Bauernhauses in dieser exponierten Lage wurde ein großzügiges modernes Einfamilienhaus errichtet. Horizontalität und ruhige Linienführung mit reduzierter Höhenentwicklung waren die Gestaltungsansätze. Außer den bergseitigen Kellerräumen ist alles in Holzbauweise konzipiert, wobei alle sichtbaren Holzteile in heimischer Tanne ausgeführt sind. Sowohl die Decke als auch das Dach sind mit teilweise weit auskragenden Hohlkastenelementen konstruiert, welche konsequent die Fassaden und Fensterkonstruktionen schützen.

    »Ich verwende grundsätzlich keinen chemischen Holzschutz. Der Dachüberstand stellt einen ausreichenden konstruktiven Schutz dar.«

    Univ.-Prof. Arch. DI Hermann Kaufmann

    Die großzügigen Verglasungen sind die Reaktion auf die wunderbare Lage mit großartigem Ausblick auf die Landschaft des Bregenzerwaldes. Besonderes Augenmerk wurde auf differenziertes Außenraumangebot gelegt. Großzügige gedeckte Bereiche bieten vielfältige Aufenthaltsmöglichkeiten in dieser einzigartigen Wohnsituation.


    Projektdetails


    Publik

      Publikationen
    • House in Fuchs
      ZN B-023, Bahamon Alejandror, houses on the edge, S. 108-115
    • Traumhafte Aussichten
      ZN Z-113, Jörg Pfäffinger, Mikado, 09/2004, S. 40-44
    • Holz und Glas sorgen für Wohnkomfort
      ZN Z-117, Jörg Pfäffinger, Das Bauzentrum | Baukultur, 12/2004, S. 16-19
    • „Vorarlberg“ und „Moderner Holzau“ gehören einfach zusammen
      ZN Z-114, Jörg Pfäffinger, Entree, 02/2005, S. 68-77
    • Wohnen mit Weitblick
      ZN Z-126, Jörg Pfäffinger, bba 09/2006, S. 26-28