Austellungshalle Murau
Austellungshalle Murau
Austellungshalle Murau
Projektinfos

Ausstellungshalle, Murau

Ein Beispiel für einen funktionalen und vielseitigen Holzbau.

Bei PR-Aktionen für Holz wird oft vergessen zu zeigen, dass Holz ein Baustoff ist, der, wenn er sinnvoll das heißt konsequent angewendet wird, sehr kostengünstige und logische mit einer dabei eigenen pragmatischen Ästhetik durchgestaltete Bauten hervorbringt.

Die Ausstellungshalle soll den Besuchern die Scheu und die Vorurteile vor dem Baustoff Holz nehmen. Ganz bewusst wurde der Innenraum sehr zurückhaltend als lichtdurchfluteter Holzbehälter gestaltet. Es soll keine Konkurrenzierung dem Ausgestellten geschehen.

Die Entwicklung sowie die Möglichkeiten des Holzbaues wurden wesentlich durch neue „Holzfabrikate“ beeinflusst. Dies war Thema für eine demontable Ausstellungshalle für die Steiermärkische Landesausstellung „Holzzeit“.

So wurde für die Dachkonstruktion der Ausstellungshalle die aus Kanada stammende Intrallamplatte (Furnierstreifenholz) mit dem Standardformat 2,44 × 10,67 m und Stärken von

25-140 mm eingesetzt. Boden- und Seitenwände wurden als Rippenplatten aus 3-Schichtplatten ausgeführt, ebenfalls die Vordächer, die die Horizontalaussteifung des Gebäudes übernehmen.

Team
  • Mitarbeit
    Thomas Mennel
  • Bauherr
    Landesregierung Steiermark

    Standort
    Murau

    Fertigstellung
    1995

    Projektdaten
    NGF 300,00 m²,
    BGF 300,00 m²,
    BRI 3.000,00 m³

    Rechte
    Text Hermann Kaufmann + Partner ZT GmbH
    Foto Paul Ott

    • Tragwerksplanung
      DI Ingo Gehrer, Höchst


    Dokumente
    Datenblatt | Pläne
    Projektdetails
    Publik
      Auszeichnungen
    • Glulam-Award-Preis des europ. Holzleimbauverbandes
      1996
      Publikationen
    • Tierangerhalle
      ZN Z-094
    • Wegweiser
      ZN Z-049, architektur-Bauen mit Holz, 6/1995, S. 60/61
    • Tierangerhalle
      ZN Z-050, Glulam Award 1996, S. 42/43