Projektinfos

Glas Marte Zuschneidehalle 2

Konstruktion: Fachwerkbinder aus Holz (Parallam) kombiniert mit Zuggliedern aus Stahl, die auf eingespannten Stahlstützen liegen, überspannen die Halle in Querrichtung. Die Form der Binder folgt dem Shedverlauf, wobei der Obergurt des Fachwerkes dadurch teilweise im Außenbereich liegt, was mit Holz problemlos machbar ist (keine Kondensatprobleme). Wand als auch Dach sind mit vorgefertigten Holzelementen ausgefacht, die südseitige Fassade ist demontierbar und im Erweiterungsfall elementweise versetzbar. Besonderes Interesse galt der nordseitigen Glasfassade. Die Tragstruktur besteht aus horizontalen, von Stütze zu Stütze gespannten Parallamdielen, die mittels dünnen Stahlrohrstützen gegen Kippen gesichtert sind. Die Horizontalteilung ist auch außen ablesbar.

Team

Bauherr
Glas Marte GmbH + Co KG

Standort
6900 Bregenz Brachsenweg 39 Österreich

Fertigstellung
1994