Linth AG, Kaltbrunn
Linth AG, Kaltbrunn
Linth AG, Kaltbrunn
Linth AG, Kaltbrunn
Linth AG, Kaltbrunn
Projektinfos

Linth AG, Kaltbrunn

Neue Firmenzentrale in Holz optimiert für Funktionalität, die sich in die Landschaft einfügt.

Was ist naheliegender, als den Neubau eines Naturholzmöbelherstellers mit eben diesem Material zu formulieren, zudem in Nachbarschaft von landwirtschaftlichen Bauten in einer historischen Holzbau-gegend.

Das vielfältige Raumprogramm von Produktion, Ausstellung, Lager, Büro, Tennishalle mit dazugehörigen Umkleiden sowie einem Restaurant sind in einem kompakten Gebäude organisiert, das aus der Auseinandersetzung mit den Notwendigkeiten von Brandschutz sowie konstruktivem Holzschutz seine formale Ausprägung erhielt. Entstanden ist ein großes Holzgebäude, naturbelassen, das sich immer mehr ganz natürlich in die Landschaft „hineinverwittert“.

Team
  • Mitarbeit
    Alois Ratz
    Bmst. Jürgen Hagspiel
  • Kostenplanung
    Anliker AG, Luzern (CH)
  • Bauherr
    Linth Möbel AG, Kaltbrunn

    Standort
    Kaltbrunn

    Fertigstellung
    1995

    Projektdaten
    NGF 5.400,00 m², BGF 13.400,00 m²,
    BRI 19.000,00 m³

    Rechte
    Text Hermann Kaufmann + Partner ZT GmbH
    Foto Myrzik und Jarisch

    • Tragwerksplanung
      DI Ingo Gehrer, Höchst
      Ing. Ferdi Heeb, Schaan (FL)
    • HLS Planung
      Firma Muther, Luzern (CH)
    • Elektroplanung
      Firma Bühlmann, Luzern (CH)


    Dokumente
    Datenblatt | Pläne
    Projektdetails
    Publik
      Publikationen
    • Linth
      ZN Z-062, Prospekt
    • Hölzerne Ökonomie
      ZN Z-041, Architektur Aktuell, 197, Nov. 96, S. 74-83
    • Neue Beispiele für kreativen und wirtschaftlichen Holzbau
      ZN Z-074, Hermann Kaufmann, Bündner Wald "Holz ein Brennstoff als Baustoff", 2/97, S. 65-70
    • Das 20. Jahrhundert
      ZN Z-040, Architektur aus Österreich, S.18
    • Möbelfabrik Linth, Kaltenbrunn
      ZN B-009, prix lignum, S.240/241