Projektinfos

Wettbewerb Erne-Fittings Verwaltungsgebäude

1. Preis

Aus städtebaulicher Sicht wird eine dreigeschossige Bebauung vorgeschlagen, welche die Vermittlung von den großflächigen Industriegebäuden zum benachbarten kleinteiligen Industrie- und Wohngebiet sucht. Aus demselben Grund schlägt der Verfasser vor, das Raumprogramm in einer aufgelösten Baustruktur bestehend aus Einzelbaukörpern unterzubringen. Diese sind linear über eine interne Erschließungsstraße verbunden. Somit entsteht eine Gebäudestruktur, die jederzeit wachsen kann. Während die Arbeitsbereiche wirtschaftlich und stringent organisiert sind, bieten die Erschließungszonen eine gewisse maßvolle Großzügigkeit, die Treppenhäuser sind keine dunklen notwendigen Vertikalerschließungen, sondern bewusst als kommunikative und helle Zonen ausgestaltet. Diese bilden auch den Übergang zur landschaftlich reizvollen Situation im Bereich des Gießenbaches. Dieser Bereich ist durch besondere landschaftsplanerische Maßnahmen aufzuwerten. Die Anlage bietet räumlich einen Wechsel zwischen sehr offenen, großzügigen hellen und geschlosseneren intimeren Bereichen.

Bauherr
Erne Fittings GmbH, Schlins

Standort
Schlins (A)

Wettbewerb
2009

Rechte
Text Architekten Hermann Kaufmann
Abbildung Thomas Knapp