Naturhotel Chesa Valisa – Umbau Chalet, Hirschegg
Naturhotel Chesa Valisa – Umbau Chalet, Hirschegg

Projektinfos

09_32

Bauherr
Naturhotel Chesa Valisa

Standort
Hirschegg (AT)

Fertigstellung
2019

Projektdaten
NGF 1055 m², BGF 564 m²,
BRI 1705 m³
Energie 25,9 kWh/m²a

Projektphasen
Spa-Bereich
Hotelhalle
Umbau Chalet
Erweiterung Stammhaus

Rechte
Foto Norman Radon
Text Tina Mott
Übersetzung Bronwen Rolls

Fachplaner

Naturhotel Chesa Valisa – Umbau Chalet, Hirschegg

Alte Mauern filigran umhüllt.

Im Südosten des Stammhauses wurde in den 1950-er Jahren das freistehende Gästehaus Franziska errichtet. Nach Abbruch der oberen Stockwerke des Bestandes erfuhr das Gebäude nun eine grundlegende Sanierung und Erweiterung. Ein Zubau auf der Talseite ergänzt die beiden massiv ausgeführten Sockelgeschosse, um Raum für eine großzügig angelegte Privatwohnung mit gedeckter Terrasse und Zugang zum Obstgarten zu schaffen. Die beiden oberen Etagen konnten in Holzbauweise komplett neu ausgeführt werden, hier entstanden 14 qualitätsvoll ausgestattete Gästezimmer, die sich über tiefe Loggien zur Morgen- oder Abendsonne öffnen. In gestalterischer Anlehnung an den bereits sanierten Zimmertrakt des weitläufigen Ensembles sind die Fassaden mit einer Horizontalschalung aus filigranen Fichtenbrettern belegt. Wie in der gesamten Hotelanlage wurde auch bei der Ausstattung der Innenräume besonderer Wert auf die Verwendung hochwertiger natürlicher Materialien gelegt.


Projektdetails